Nach Satzungsänderung: "Dreigestirn" am Juniorentisch

Mit Karin Starzmann-Schäfer, Christel Spindler und Karin Schwippert(v.li.)  begrüßte jetzt der Vorsitzende des Juniorentisches, Walter Mackholt, die ersten drei Damen als neue Mitglieder in der Bonner Lese- und Erholungsgesellschaft von 1787 und speziell an "seinem" Tisch. Dies war möglich geworden, weil kürzlich die Satzung des altrechtlichen Vereins geändert worden war. Nach der alten Satzung war die Mitgliedschaft im ältesten Bonner Bürgergesellschaft nur "unbescholtenen Personen männlichen Geschlechts" vorbehalten. Mit der Öffnung der Mitgliedschaft für Frauen hat die Gesellschaft einen wesentlichen Schritt in die heutige Zeit getan. (de/Foto Spindler)