Auf den Spuren Willy Brandts - Pirandellotisch im Willy-Brandt-Forum - Doris Busse ist 40.000. Besucherin

Leben und Wirken des früheren Bundeskanzlers Willy Brandt, der seine letzten 13 Lebensjahre bis 1992 in dem idyllischen Ort am Rhein verbracht hat, zeigt das Willy-Brandt-Forum inUnkel. Zahlreiche Ausstellungsstücke, insbesondere das original wieder aufgebaute Arbeitszimmer von Willy Brandt, geben ausdrucksvolles Zeugnis davon. Der Pirandello-Tisch, der im letzten Jahr die Bundeskanzler-Adenauer-Stiftung in Rhöndorf besucht hatte, war jetzt gemeinsam mit weiteren Lesefreunden Gast in dem kleinen Museum. Die Führung durch das Haus übernahm der langjährige Leiter des Büros von Bundeskanzler a.D. Willy Brandt, Klaus-Henning Rosen.

Es fügte sich,  dass mit der Gruppe der LESE auch die 40.000ste Besucherin des seit einigen Jahren bestehenden Willy-Brandt-Forums begrüßt werden konnte: Doris Busse, die den Besuch im Forum gemeinsam mit ihrem Mann Volker, dem Vorsitzenden des Pirandello-Tisches, organisiert hatte,erhielt von Klaus-Henning Rosen neben einer Erinnerungsurkunde eine Flasche Wein aus der Region. (e.B.)