Update - Vorsitzender Dr.Ulrich Spindler zu LESE in Zeiten von CORONA

Liebe LESE-Freundinnen,

liebe LESE-Freunde,

 

am 16. März hatte der LESE-Vorstand empfohlen alle LESE-Veranstaltungen bis zum 19. April abzusagen, um Risiken im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Corona-Virus zu minimieren. In Übereinklang mit der gestrigen Empfehlung des Bundes verlängern wir das Veranstaltungs-Moratorium mindestens bis zum 3. Mai. Wir gehen davon aus, dass diese Frist noch weiter verlängert wird. Die staatlich verordneten Mindestabstände haben Dank der Aktivität vieler LESE-Mitglieder keine negativen Auswirkungen auf den Zusammenhalt der LESE gehabt – ich freue mich, dass auf vielen Kanälen noch öfter als sonst miteinander gesprochen wird. Auch das „Forum“ auf der LESE-Webseite ist noch nie so intensiv genutzt worden wie in dieser Zeit.

 

Zur weiteren Verbesserung der LESE-internen Kommunikation hat uns LESE-Freund und -Webmaster Dietrich Engel über den Link https://zoom.us/docs/de-de/covid19.html Zugang zu einer Software verschafft, die auch Video-Kommunikation ermöglicht. Um z.B. einen Vortrag über eine Reise zu halten, muss der Referent eine Webcam haben (ist bei Laptops in der Regel vorhanden, müsste bei „Standalones“ – also frei stehenden Computern – angeschafft werden). Bei den Zuhörern genügt ein Rechner mit Internet-Anschluss. Um allerdings Fragen stellen zu können oder Kommentare abzugeben (Arbeitskreise), benötigt man ebenfalls Webcams. Der Tischvorsitzende oder AK-Leiter muss dann die Video-Konferenz einrichten und die Teilnehmer über E-mail einladen, die nehmen die Einladung an und sind damit zugeschaltet. Erste Probeläufe verliefen erfolgreich, so dass wir ein weiteres Instrument zur Kommunikation innerhalb der LESE zur Verfügung haben. Dank an Dietrich Engel!

 

Natürlich freuen wir uns auf die Fortsetzung der vielen LESE-Aktivitäten wie wir es im persönlichen freundschaftlichen Miteinander gewohnt sind, sei es an den Tischen oder in den diversen Kreisen vom Bridge bis zum Wandern, auch wenn bis dahin sicher noch einige Geduld aufzubringen ist.

 

Mit den besten Wünschen für Ihre Gesundheit und herzlichen Grüßen

 

 

Ulrich Spindler