Die LESE hat einen neuen Vorstand

Emil Schwippert ist neuer Vorsitzender der Lese - und Erholungsgesellschaft von 1787 zu Bonn. Die Mitglieder wählten ihn kürzlich in ihrer ordentlichen Mitgliederversammlung einstimmig bei einer Enthaltung an die Spitze der Gesellschaft. Zu seiner Stellvertreterin wurde Marion Engel gewählt. Den Posten der Schriftführerin besetzt nun Gisela Zickenheiner. Schatzmeister bleibt weiterhin Wilhelm Kuper. 

 

 Immerhin 20 Mitglieder konnte der scheidende Vorsitzende, Ulrich Spindler, im großen Saal des Hauses der evangelischen Kirche begrüßen. 44 weitere Mitglieder hatten ihre Stimmen bereits schriftlich abgegeben, ein Verfahren, das - obwohl nicht in der Satzung vorgesehen - unter CORONA - Bedingungen zulässig geworden war.

 Die Berichte des alten Vorstands zum vergangenen Jahr beschäftigten sich naturgemäß mit den Auswirkungen der Pandemie auf das Leben der LESE. So erinnerte die Vorsitzende des Veranstaltungsausschuss es an die vielen geplanten Vorhaben, die dann ausfallen mussten wie Museumsbesuche oder Vorträge. Sie betonte aber auch, dass es dennoch gelungen sei, spannende Veranstaltungen durchzuführen, und erinnerte an Winand Kerkhoffs Vortrag zu Beethoven - Denkmälern in Bonn.

 Der Schatzmeister Wilhelm Kuper schließlich konnte noch über eine entspannte Kassenlage berichten.

 Im Anschluss an die Entlastung des alten Vorstands dankte Lesefreund Johann Hahlen im Namen aller Mitglieder diesem unter großem Beifall für ihren erfolgreichen und unermüdlichen Einsatz zum Wohl der LESE. Der Vorstand habe sich wegen seiner Verdienste volle Anerkennung verdient.

 Neben dem Vorsitzenden Ulrich Spindler scheidet auch Christel Pfletschinger aus dem Vorstand aus. Sie hatte das Amt der Schriftführerin besetzt.