Pionier des deutschen Symbolismus - LESE besucht die Ausstellung „Max Klinger und das Kunstwerk der Zukunft“

Im Rahmen des Beethoven-Jubiläumsjahres ist es der Bundeskunsthalle gelungen, Max Klingers monumentale Beethoven-Skulptur in einer Ausstellung von Leipzig nach Bonn zu holen. Dieses Ausnahmewerk gilt als Höhepunkt der spätromantischen Beethoven-Verehrung und wird im Rahmen einer 200 Werke umfassenden Gesamtschau Max Klingers seit 16. Oktober 2020 in Bonn gezeigt. Der Künstler lebte von 1857 bis 1920 und gilt als Pionier des deutschen Symbolismus.

 

Die LESE – und Erholungsgesellschaft lädt nun ein zum Besuch der Ausstellung

 

Max Klinger und das Kunstwerk der Zukunft“

 

mit Führung am Mittwoch, 2. Dezember 2020 um 11.00 Uhr - Treffpunkt im Foyer 10.40 Uhr

 

Den Termin haben wir vor dem aktuellen Lockdown gebucht. Nach gegenwärtiger Information ist das Haus bis 30. November 2020 geschlossen. Sollte die Bundeskunsthalle danach aber wieder für das Publikum geöffnet werden, möchten wir diese Führung – natürlich streng nach Pandemie-/Hygienevorschriften – wie geplant durchführen. Daher heute die Einladung an Sie. Sollte die Schließung im Dezember andauern, werden wir einen neuen Termin suchen.

 

Anmeldungen bitte bis 28. November 2020 an das Sekretariat der LESE (s.Kontakt ) oder per Telefon C. Pfletschinger 0228/323377.

 

Die Bundeskunsthalle folgt einem abgestimmten Schutz- und Hygienekonzept im Einklang mit der Corona - Schutzverordnung. Das bedeutet aktuell: Verpflichtung zum Tragen von Mund- /Nasenschutz, Einhaltung des Abstandsgebotes von 1,5 Metern. Die Gruppengröße darf maximal 15 Personen betragen.

 

Eine zweite Gruppe könnte um 11.30h starten. Eine Führung kostet in Summe 65 Euro und wird auf die Teilnehmerzahl umgelegt.

 

Christel Pfletschinger