Unterwegs op de schäl Sick- die Aprilwanderung

Liebe Wanderfreunde der LESE,

 

die April-Wanderung findet wieder im rechtsrheinischen Bonn statt, diesmal ganz im Norden mit den Schwerpunkten Geislar und Vilich. Wir starten an der Hubertusklause, einem einfachen familiären Gasthaus mitten in Geislar, einem alten landwirtschaftlich geprägten Bonner Ortsteil.

 

Nach einem kleinen Anstieg in der Ortsmitte gelangen wir über Wiesenwege nahe der im Ausbau befindlichen Bahnstrecke der S 13 zum Vilicher Bach, der unlängst als Ausgleich zum Neubau der Bahnlinie renaturiert worden ist. Mit Blicken auf die Burg Lede und die Schwarzrheindorfer Doppelkirche gelangen wir am Bach entlang bis zum Rheindamm, biegen nahe des Jüdischen Friedhofs ab zum Platz unserer Apfelpause mit Dreikirchen-Blick.

 

Dann geht es über – mitunter feuchte, aber ebene – Wiesenwege zurück nach Geislar.

 

Wir treffen uns

 

am Samstag, 4. April 2020, 09:30 Uhr,

am Gasthaus Hubertusklause, Abtstr. 13, 53225 Bonn (Tel. 42215550).

 

Der Parkplatz des Hauses ist leider klein. Am Straßenrand in der Nähe sollte aber Platz zu finden sein.

 

Anfahrt: Von der B 56, das Bonn mit Siegburg verbindet, zweigt im Raum der S-Bahn- Haltestelle Vilich nach Norden nach ein paar Metern zunächst Garten- dann Ewig-Str. schließlich die Adelheidisstr. durch Vilich ab. Deren Verlängerung nach Norden – von Vilich nach Geislar – sind die Geislarstr. und schließlich die Abtstr..

 

Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

 

Volker Busse