Vom Kreuzberg zur Waldau - die Lese-Wanderung im Mai

Hiermit lade ich Sie herzlich ein zu einer etwas ungewöhnlichen Samstagswanderung mitten in der Stadt, die aber garantiert nur durchs Grüne „führt“ und „geht“.

 

Vom Kreuzberg zur Waldau

 

Wir starten am Parkplatz auf dem Kreuzberg. Nachdem wir wenigstens einen kurzen Blick auf die Kreuzbergkirche geworfen und die hoffentlich gute Aussicht auf Bonn genossen haben, gehen wir den Weg „Kreuzbergallee“ hinunter und wandern durch das wirklich romantische Melb- und Engelbachtal bis zur Auferstehungskirche am Haager Weg. Auf dem Waldau-Weg kommen wir in den Kottenforst, biegen aber links ab in das südliche, parkähnliche Gelände der Uni-Kliniken, um uns drei architektonisch interessante Gebäude (leider nur von außen) anzuschauen: das life&brain-Center, den Neubau der Neurologie und natürlich das DZNE, das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen. Nach unserer obligatorischen Apfelpause wandern wir weiter durch den Kottenforst und kommen in einem mehr oder weniger großen Bogen zum Wildgehege, zum neuen Waldhaus und zum Restaurant Waldau, wo wir zu Mittag essen werden.

Wir treffen uns am

 

Sonnabend, den 4. Mai um 09.30

auf dem Parkplatz unterhalb der Kreuzbergkirche

 

Anfahrmöglichkeiten:

Anfahrt nach Poppelsdorf bzw. Ippendorf. Von der Ippendorfer Allee rechts bzw. links ab, in den Stationsweg hinein und auf dem Parkplatz unterhalb der Kreuzbergkirche das Auto abstellen. Nach dem Essen fährt von der Waldau immer um 24 bzw. 54 der Bus 602 in 15 Minuten zur Haltestelle „Kreuzberg“ Ecke Ippendorfer Allee /Stationsweg, an dem auf dem Parkplatz das Auto steht.

Wir freuen uns wie immer auch über Gäste.

 

Winand Kerkhoff