Ein etwas anderer Blick auf Bonn - Stadtspaziergang mit LESE-Freund Maurer

 

Liebe Lesefreundinnen und – freunde,

 

wir freuen uns ganz besonders, Ihnen für die nächsten Monate nun wieder ein Programm anbieten zu können. Den Auftakt wird unser Mitglied Dr. Maurer machen:

 

                                            Literarischer Spaziergang durch Bonn

                                      Teil 1: Vom Alten Zoll bis zum Friedensplatz

                                                                      am  23.6.2021

                                                   Treffpunkt: Alter Zoll um 11:00 Uhr

 

Was erwartet uns?

Ein Blick auf Bonn einmal „anders“, unter literaturgeschichtlichem, wenn nicht literarischem Aspekt. Vieles ist den LESE-Mitgliedern aus der Stadtgeschichte bekannt, dennoch: ein “neuer Blick” auf E. M. Arndt? “Frauengeschichte” am Beispiel des Hoftheaters des 18. Jahrhunderts (heute Englisches Seminar der Universität)? An literarischen Bezügen mangelt es nicht: Literatur und Politik (mit Blick auf Parlamentsgebäude/Langen Eugen), die “Bonner Republik”, “schreibende” Professoren, die LESE-Gesellschaft im Alten Rathaus, das Stern Hotel, 1933 Bücherverbrennung auf dem Bonner Marktplatz, der Wohnort der Schriftstellerin und Sexualreformerin Johanna Elberskirchen in der Sternstraße, eine Tafel für Nikolaus Becker (“Sie sollen ihn nicht haben, den freien deutschen Rhein ...”) ebd.

 

Die Inzidenzzahlen in Bonn sinken im Moment. Wir hoffen also, dass wir den Rundgang machen können, auch Stattreisen hat mit Führungen begonnen (der GA berichtete). Dr. Maurer wird mit einem Sprachverstärker sprechen, so dass wir mit Abstand gehen, stehen und zuhören können. Im Moment besteht noch Masken-, aber keine Testpflicht im City-Außenbereich.

Max. Teilnehmerzahl: 12

Anmeldung unbedingt erforderlich über unser Büro 

 

Den zweiten Teil des Rundgangs ´Vom Kaiserplatz bis zum Alten Friedhof´ wird Dr. Maurer im September für und mit uns machen.

 

Mit herzlichen Grüßen vom hoffnungsfrohen Veranstaltungsausschuss

 

Karin Schwippert 

             

 

 

Programmvorschau 2. Hj. 2021

                              Programm der LESE - Bonn   2021/2. Halbjahr

JUNI

23.6.       

11 Uhr

 

Literarischer Stadtrundgang,

Teil 1

(Teil 2: September)

 

Zw. Altem Zoll und Marktplatz Bonn

 

Dr. Maurer

(Fr. Schwippert)

 

JULI

13.

 

 

 

In Vorbereitung/

nur bei Inz. unter 50

 

Geführter Rundgang Skulpturenpark

Katharinenhof

 

Geführter Rundgang Ausstellung

´Italiensehnsucht´

 

Katharinenhof/Bad Godesberg

 

 

Mackehaus Bonn

 

Frau Beikircher

(Fr. Spindler)

 

 

(Fr.  Pfletschinger)

AUGUST

In Vorbereitung

 

 

24.8.

 

Arthur Schnitzler, Der Reigen

 

Sommerfest

(Vorher optional: Rundgang Botan. Garten)

 

Kleines Theater/Bad Godesberg

 

Restaurant NEES am

Botanischen Garten

 

(Fr. Spindler)

 

 

(Fr. Schwippert)

 

SEPTEMBER

In Vorbereitung

 

 

 

In Vorbereitung

 

Tagesausflug:

NS-Ordensburg

Vogelsang

 

Literarischer Stadtrundgang,

Teil 2

 

 

Burg Vogelsang/

Schleiden

 

Vom Kaiserplatz zum Alten Friedhof

 

 

(Frau Pfletschinger/

Hr. Dr. Wolkwitz)

 

Dr. Maurer

(Fr. Schwippert)

OKTOBER

10.10.        11 Uhr

 

 

 

In Vorbereitung

 

Konzert

 

 

 

Geführter Rundgang

`Beuys – Lehmbruck / Denken ist Plastik`

 

 

Gr. Saal

 

 

 

KAH Bonn

 

Judith Stapf (Viol) &

Marco Sanna (Klav.)

(Hr Dr. Zickenheiner)

 

(Fr. Pfletschinger)

 

NOVEMBER

 

 

 

 

 

DEZEMBER    

2.12.

 

Stiftungsfest

 

Uniclub Bonn

 

(Frau Schwippert)

 

Wir freuen uns, für den Herbst ein neues Angebot anzukündigen:

Herr Dr. Maurer wird einen Kurs „Kreatives Schreiben“ anbieten, geplant sind 5 Doppelstunden (ab Oktober). Bei Interesse melden Sie sich bitte in unserem Büro bei Frau Moser an.

 

                              

 

Professor Dr. Martin Honecker gestorben

 

Die Lese- und Erholungsgesellschaft und der Pirandello-Tisch

trauern um

Prof. Dr. Martin Honecker,

der am 2. Juni 2021 im Alter von 87 Jahren verstorben ist.

 

Prof. Dr. Martin Honecker war seit 2010 in der LESE und gehörte dort dem Pirandello-Tisch an. Er konnte auf ein reiches wissenschaftliches Wirken zurückblicken, das über die Arbeit an seinem Lehrstuhl der Universität Bonn hinaus weit in den Bereich der Wahrnehmung öffentlicher Verantwortung, insbesondere für die evangelische Kirche, hinein reichte. Grundlagen der theologischen Ethik, das evangelische Kirchenrecht, das Verhältnis von Kirche und Staat, politische Ethik und Fragen der Bioethik waren Schwerpunkte seines Wirkens.

Seine Arbeiten auf diesen Gebieten und nicht zuletzt auch im Bereich der Ökumene kamen auch seinem Engagement in der LESE zugute. Seine Vorträge und Diskussionsbeiträge zu derartigen Themen haben immer wieder das Zusammensein in der LESE bereichert. Ein Höhepunkt war seine Festrede auf einer Veranstaltung zum 225. Bestehen der LESE im Jahre 2012.

Prof. Dr. Martin Honecker wird allen, die ihn kannten, lebendig in Erinnerung bleiben. Unser Mitgefühl gilt insbesondere seiner Ehefrau Ute, die ihn stets zu den Veranstaltungen des Pirandello-Tisches begleitet hat, und seinen Kindern.

                       

                      Für den Vorstand                                  Für den Pirandello-Tisch

                    Dr. Emil Schwippert                                      Dr. Volker Busse

 

 

 

Anregungen und Grüße aus Hannover

Liebe Lesefreundinnen und  -freunde,

in meinem LESE-Album habe ich zwei Blätter, die eine Erinnerung wert sind.

Die Benennung des Jugendbuchpreises der LESE nach Karl Simrock führte 2003 zu einem LESE-Ausflug nach Menzenberg bei Bad Honnef, wo die Eheleute Simrock auf ihrem Sommersitz ein gastliches Haus führten. Die Brüder Grimm, Alexander von Humboldt, das Ehepaar Kinkel, Ferdinand von Freilchgrath usw. bildeten eine illustre Gästeschar. Ebenso wichtig war für Simrock aber auch die Verbindung zur "Heidemöhn" in seiner Nähe, Caecilie Heine, der er den Großteil seiner im "Deutschen Liederbuch" in Noten und Text festgehaltenen Volkslieder verdankte.



Im Singekreis der LESE sollte man sich diese Verknüpfung hin und wieder vor Augen führen!

Der zweite Anhang betrifft das ehemalige Dorf Lessenich bei Bonn mit dem ehrwürdigen Kirchenensemble, dem Bach und dem historischen Gut Ostler. Aus der Familie Ostler, wie die Simrocks in mehreren Generationen LESE-Mitglieder, stammte die Ehefrau von Karl Simrock, Gertrud Antoinette Ostler.



Dass Lessenich und Umgebung einen Besuch oder eine Wanderung wert sind, habe ich schon mit den LESE-Freunden Stöwe besprochen. Meine Eckpunkte führt ein Brief vom Februar auf, als wegen Corona noch nicht an Wanderungen oder Ausflüge zu denken war. Aber nun dürfen wir, darf die LESE ja wieder Hoffnung schöpfen!

Damit der LESE meine herzlichen Grüße!

Ihre Ruth Rehm

 

Monatsvorschau Juni 2021

 Juni 2021

1

Di

Juniorentisch 19:00 Uhr    fällt aus

2

Mi

 

3

Do

Fronleichnam

4

Fr

 

5

Sa

Wandern  fällt aus

6

So

 

7

Mo

 

23

8

Di

Tisch 99     18:00 Uhr   fällt aus

9

Mi

 

10

Do

Neuer Tisch 18:30 Uhr  fällt aus

11

Fr

Damentisch 16:00 Uhr  fällt aus

12

Sa

 

13

So

 

14

Mo

Singekreis 18:00 Uhr  fällt aus

24

15

Di

Lese im Gespräch 18:00 Uhr

16

Mi

 4. Zoom-Meeting der LESE 17:00 Uhr     findet nicht statt

17

Do

 

18

Fr

Lese-Bridge 14:45 Uhr

19

Sa

 

20

So

 

21

Mo

Literaturkreis 18:00 Uhr

25

22

Di

 

23

Mi

Literarischer Stadtrundgang Teil 1 - Zw. Altem Zoll und Marktplatz Bonn 11:00 Uhr

Mittwochstisch 18:00 Uhr     

24

Do

Pirandello Tisch 19:00 Uhr  fällt aus

25

Fr

Lese-Schach 16:00 Uhr

26

Sa

 

27

So

 

28

Mo

 

26

29

Di

 

30

Mi

 

 

 

Ob und welche Veranstaltungen stattfinden können, wird rechtzeitig bekannt gegeben!