Dr.Ulrich Spindler: Erstes Resume zur LESE - Kommunikation in Zeiten von CORONA

Liebe LESE- Freundinnen,

liebe LESE – Freunde,

 

meine vor kurzem ausgesandte Mitteilung „Kommunikation in Zeiten des Corona-Virus“ ist auf fruchtbaren Boden gefallen; es erreichten mich viele positive Rückmeldungen. Dies zeigt, dass LESE-Mitglieder nicht nur, wie Aristoteles sagte, als zóon politikón – homo animal socialis est – politisch und sozial engagiert sind, sondern darüber hinaus Freundschaften innerhalb unserer Gesellschaft pflegen. Das gibt Kraft in dieser schwierigen Zeit.

 

Einige Rückmeldungen plädierten für eine Erweiterung dieser persönlichen Kontakte hin zu allgemein zugänglichen Diskussions-Foren innerhalb der LESE, wie sie für unsere Gesellschaft seit ihrer Gründung 1787 charakteristisch sind. Diese Anregung fiel auf gut vorbereiteten Boden, denn während der Präsidentschaft von Herrn Hahlen hatte Dietrich Engel im Mitgliederbereich der LESE-Website vor gut einem Jahr zu diesem Zweck ein „Forum“ eingerichtet. Seither ist dies Forum noch nie so gut und intensiv genutzt worden wie heute! Melden auch Sie sich im Mitgliederbereich an und nutzen dies Kommunikationsmittel um passiv aber möglichst auch aktiv an den Diskussionen teilzuhaben im Sinne der LESE-Devise: „Et sibi et aliis.“

 

Fünfzehn Jahre ist es her, dass unser verdientes Mitglied Dietrich Engel die LESE-Website eingerichtet hat: Schauen auch Sie regelmäßig auf unsere Homepage www.lesebonn.de dann bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Hier wird auch erklärt, wie Sie sich – falls noch nicht geschehen – in den Mitgliederbereich einloggen, der unter anderem obiges Forum enthält. Wie die Bilanz der Website ausweist, findet unsere Seite weltweit großes Interesse. Für uns Mitglieder ist sie speziell in dieser schwierigen Corona-Zeit das geeignete Mittel, um in Verbindung zu bleiben, bis hin zur aktiven Kommunikation untereinander wie wir es von unseren Tischen und Kreisen gewohnt sind.

 

Ihr Ulrich Spindler