200 Jahre Universität Bonn - mit vielen Verbindungen zur LESE


Herzliche Einladung:

´200 Jahre Universität Bonn´

Vortrag von Dr. Thomas Becker,

Leiter des Universitätsarchivs

                                            

Mittwoch, 18.04.2018     19:00 Uhr

im Großen Saal der Evangelischen Kirche

Adenauerallee 37, 53113 Bonn

                            

 

 Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen, Gäste sind wie immer herzlich willkommen.

                        

Karin Schwippert

 

Anmeldung erbeten bis 11.4.2018 per Mail, Tel. oder Post (s.o.).

 

Hier noch einige Informationen zum Vortrag:

Die vielfältigen Verbindungen von Universität und LESE-Gesellschaft machen dieses Thema für uns sicherlich besonders spannend. Dr. Thomas Becker, Leiter des Archivs der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, beschäftigt sich in seinem Vortrag mit der Entwicklung der Universität Bonn seit ihrer Gründung als preußische Reformuniversität im Geiste Wilhelms von Humboldt im Jahre 1818. Bonn war im 19. Jahrhundert eine der modernsten Universitäten Deutschland, aber die Universität bekam ihr hohes Ansehen vor allem durch ihre Rolle als Prinzenuniversität. Neben dem Prinzgemahl der Königin Victoria von England, Albert von Sachsen-Coburg und Gotha (LESE-Mitglied!), studierten hier die späteren deutschen Kaiser Friedrich III. und Wilhelm II., daneben zahlreiche Prinzen aus regierenden Häusern.

Eine weitere Besonderheit war die „Parität“, worunter die Gleichberechtigung von evangelischer und katholischer Konfession in einem ansonsten eher protestantischen preußischen Staat verstanden wurde. Bis zum Ersten Weltkrieg gab es trotz der Parität immer wieder Spannungen unter den Studenten verschiedener Glaubensbekenntnisse. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die konfessionellen Zwistigkeiten beigelegt. Diese letzten 70 Jahre der Universitätsentwicklung stehen ganz im Zeichen des Aufstiegs der mathematisch und naturwissenschaftlich ausgerichteten Fächer, die heute Bonn zu einer der drittmittelstärksten Universitäten in Deutschland machen.